UNTERNEHMENS
GESCHICHTE

1902 begann der Aufbau unseres Unternehmens. Stöbern Sie durch unsere Unternehmensgeschichte und erfahren Sie mehr über die einschneidenden und wichtigsten Meilensteine im Laufe der vielen Jahre.
0
Firmengründung durch Carl Alpmann

1902

Neubau einer eigenen Getreidemühle und eines Wohnhauses.

1903

Errichtung einer Sägemühle mit Horizontalgatter und Kreissäge.

1909

Einschnitt von bereits 2.100 fm Rundholz.

1929

Verpachtung der Mühle – Konzentration auf Ausbau und Weiterentwicklung.

1930

Eintritt von Hubert Alpmann in die Firma.

1936

Bau einer neuen Sägewerkshalle.

1937

Aufstellung eines neuen leistungsfähigen Vollgatters in diese Halle.

1939

Entstehung der Halle für die Kistenfertigung.

1944

19. Februar – Tod des Firmengründers und Seniorchefs im Alter von 73 Jahren.

1952

Feier des 50-jährigen Firmenjubiläums.

1957

Bau eines neuen massiven Spänebunkers.

0
Kauf eines ersten Gabelstaplers. Somit kann Schnittholz außerhalb des Lorenverkehrs gelagert werden.

1963

Verlegung des Rundholzplatzes auf zugekauftes Gelände, angrenzend der Wasserstraße, Bau einer modernen 50 m langen Sägewerkshalle mit Brückenkran.

1964

Inbetriebnahme einer modernen Gatterstraße.

1969

Einsatz des ersten Computers in der Verwaltung.

1975

Errichtung der ersten Rundholzkappstation, Abriss des Mühlengebäudes, Umbau Bürogebäude.

1977

Feier des 75-jährigen Firmenjubiläums.

1981

Inbetriebnahme der Durchlaufkappsäge mit automatischer Besäumung.

1983

Anschaffung des ersten Hydraulikbaggers.

1984

Installation eines Gatters mit Breitenverstellung.

0
Tod des Firmeninhabers Hubert Alpmann nach schwerer Krankheit, das Unternehmen wird durch seinen Sohn Rudolf Alpmann fortgeführt.
0
Aufbau eines neuen Rundholzplatzes.

1991

Rundholzplatz mit Einteilwagen, elektronischer Vermessung, Krümmungserkennung, Optimierung, Reduzierer und Sortierblockzug.

1997

Bau eines Hackschnitzelbunkers mit 250 cbm Fassungsvolumen und automatischer LKW-Befüllung.

1999

Installation einer Stapelmaschine für Seitenware.

2001

Installation eines Vakuumtrockners zur schnellen Trocknung von Schnittholz.

2002

Feier des 100-jährigen Firmenjubiläums.

2005

Austausch Einteilwagen “Baljer & Zembrod” auf dem Rundholzplatz.

2006

Kauf von 2 Vakuum-Trockenkammern und 2 Hitzekammern für die Erfüllung der ISPM15-Norm im Verpackungsbereich.

2009

Großbrand vernichtet die Produktionsgebäude der Kistenfabrik mit Inventar.

2010

Beginn Neubau des Gebäudes der Kistenfabrik.

Menü